Wir berichteten ja schon des öfteren über das metropolradruhr-Projekt, an welchem sich der AStA im SoSe 13 finanziell beteiligte. Im Januar werden alle Studierenden dazu aufgerufen, an einer Urabstimmung über das Projekt teilzunehmen. Wollen die Studierenden an dem Projekt weiterhin beteiligt sein, müssen sie 1,50 Euro im Semester mehr an AStA-Beitrag bezahlen.

Im Moment verhandelt der AStA mit der nextbike GmbH darüber, wie der künftige Vertrag aussehen könnte. Die nextbike GmbH ist das Unternehmen, welches die Fahrradverleihsysteme anbietet. Da der AStA im Frühjahr für seine bisherige Strategie viel Kritik seitens der Opposition bekommen hat und das Parlament als Ganzes sehr interessiert an dem Thema war, bezog der AStA die Vorschläge der Oppositionslisten mit ein. Neben einem im Sommer stattgefundenen Treffen zwischen den interessierten hochschulpolitischen Listen und den Verantwortlichen des metropolradruhrprojektes an der RUB, hat der AStA das Parlament auch in die momentanen Verhandlungen miteinbezogen. In dieser Woche wird die zweite Besprechung zum möglichen neuen Vertrag stattfinden. Natürlich sind auch wir wieder mit dabei und wir werden Euch auf dem Laufenden halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-->