Ihr erinnert Euch vielleicht an den letzten Herbst, als der VRR von den ASten im Tarifgebiet das Einverständnis haben wollte, den Preis für das Semesterticket um 43% zu erhöhen. Damals konnten die Verhandlungen beendet werden, ohne dass diese Preissteigerung zu traf. Entscheidend dafür war die Zusammenarbeit der ASten sowie eine Demonstration zur entscheidenden Verwaltungsratsitzung. Dies soll jetzt wiederholt werden.

Und täglich grüßt das Murmeltier

Einige von Euch haben auf dem Sommerfest an der RUB schon davon erfahren, denn alle Listen die im StuPa vertreten sind, haben einen Infoflyer ausgelegt. Im Prinzip ist es da selbe Spielchen wie letztes Jahr: Der VRR argumentiert, das Ticket sei zu günstig und müsse deshalb im Preis “angepasst” werden. Nur dieses Mal schlägt der VRR ein Stufenmodell vor, nach welchem das Ticket bis zum Jahr 2020 um 100 Euro teurer sein soll. Auch hier sagen wir wieder: So nicht, VRR! Wir lassen uns bestimmt nicht damit ködern, dass uns selber die starke Erhöhung nicht mehr treffen wird. Wir denken auch an die Studis nach uns.

Gemeinsamer Flyer aller Listen

Auf zur Verwaltungsratssitzung

Wieder möchten wir Euch daher dazu aufrufen, die entscheidende Verwaltungsratssitzung des VRR kritisch zu begleiten. Diese wird stattfinden am Freitag, den 27.06. um 10.30 Uhr im Rathaus Essen, Raum 2.20. Es wird auch eine gemeinsame Anreise aus Bochum geben. Kommt zum Treffpunkt am Bochumer HBF um 09.15 Uhr im Foyer. Und immer dran denken: Betrunken Autofahren tötet! Schon alleine deshalb keine Preiserhöhungen im VRR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-->