Die Sitzung des Wahlprüfungsausschusses fand am 28. Mai um 15 Uhr statt.

Auch die vierte WPA-Sitzung verlief leider nicht ohne organisatorische Probleme. Zwar wurde bereits vor etwa einem Monat eingeladen, allerdings fehlte dort der Raum in dem die Sitzung stattfinden sollte. So war nicht ganz klar wo wir uns treffen sollten. Eine Mail, in der der Sitzungsraum bekannt gegeben wurde, ging erst 1 Stunde vor beginn der Sitzung raus. Ob es auch daran lag, dass nur vier von sieben Stimmberechtigten Mitglieder des WPA anwesend waren ist nicht klar.

Auf der Sitzung stellte sich heraus, dass das Protokoll der letzten Sitzung noch nicht fertig abgetippt war. Dieses wird auf der nächsten Sitzung nachgereicht.

Danach konnten wir uns endlich dem eigentlichen Thema der Sitzung, die Vorbereitung der Befragungen einiger Wahlausschussmitglieder und Wahlhelfer, widmen. Diese sollen zu den Fehlern, die während der Wahldurchführung passiert sind, befragt werden. Bei jenen wo wir nur wenige Fragen haben findet diese schriftlich statt, die anderen werden dazu von uns eingeladen. Auch auf die Themen die hierbei behandelt werden sollen wurde sich geeinigt.

Zum Schluss wurden noch einige Termine ausgeguckt an denen die Befragungen statt finden sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-->